top of page

Raum für Selbstentfaltung

Zu Hause tanzen

1. Projektionen auflösen für mehr Freiheit und Kraft

Termine:

25.03.

 09 - 17 Uhr

Tagesablauf:

 Theorie:
Wie wir alles auf anderen projektieren
Praxis:

Projektionen zurücknehmen

Deine Bedürfnisse erkennen

Natürliche Schönheit

2. Behandle Deinen Körper wie ein heiliger Tempel

Termine:

18.05.

 09 - 17 Uhr

Tagesablauf:

 Theorie:
Wie Deine Gedanken Deinen Körper beeinflussen
Praxis:

Deinen Körper freundlich betrachten

  •  

Der liebevoller Blick auf Deinen Körper kultivieren

Herz Sonnenbrillen

3. Liebe alles
an Dir 

Termine:

29.06.

 09 - 17 Uhr

Tagesablauf:

 Theorie:
Warum ist die Liebe so heilsam
Praxis:

Alles an Dir wertschätzen​

Körper, Psyche und Atem in Einklang bringen für mehr  Lebensfreude 

Gruppengröße:

max. 4 Personen
Kosten pro Workshop
350 €

Projektionen auflösen für mehr Liebe, Freiheit und Kraft

Unsere Gefühle, Gedanken, Wünsche und Eigenschaften, die wir als unangenehm, unakzeptabel oder schwierig empfinden, übertragen wir oft unbewusst auf andere Menschen. Dieses Phänomen bezeichnen wir als Projektionen. Projektionen dienen als Abwehrmechanismen, um eigene Gefühle, Gedanken, Wünsche oder Eigenschaften, die wir als unangenehm, unakzeptabel oder schwierig empfinden, erträglicher zu machen. Je mehr wir jedoch versuchen, diese Aspekte unseres Selbst zu leugnen und zu verbergen, desto weiter entfernen wir uns von unserem wahren Inneren, insbesondere von unserem inneren Kind, und die liebevolle Verbindung zu uns selbst bricht ab.

Projektionen können nicht nur zu Konflikten in unserer Beziehung zu uns selbst führen, sondern auch in all unseren zwischenmenschlichen Beziehungen. In romantischen Partnerschaften beispielsweise können Konflikte entstehen, weil beide Partner glauben, dass der andere für ihr eigenes Unglück verantwortlich ist. Doch es ist befreiend und hilfreich, die Verantwortung für unsere eigenen Gedanken und Gefühle zu übernehmen. Dies gelingt durch Selbstreflexion, durch die wir unsere Projektionen erkennen, verstehen und auflösen können.

Selbstakzeptanz spielt in diesem Prozess eine entscheidende Rolle. Wenn wir unsere eigenen Gedanken und Gefühle anerkennen und akzeptieren, selbst wenn sie unangenehm sind, können wir die Neigung zur Projektion verringern und ein besseres Verständnis für unser eigenes Selbst entwickeln. Das Zurückziehen unserer Projektionen kann unsere Beziehungen verbessern und uns dabei unterstützen, mehr Selbstliebe zu entwickeln. Dies wiederum kann alte Wunden heilen und eine liebevolle Verbindung zu unserem inneren Kind stärken.

Kundenstimmen

Ich möchte mich für den tollen Tag nochmal bedanken. Du hast den Tag toll und abwechslungsreich gestaltet. Vieles wurde nochmal aufgefrischt, vertieft und ich merke, wie es auch noch Nachwirkt. Mein Fazit handeln. :))) Ich habe heute eine wahnsinns Energie. Also von Herzen nochmal Dankeschön ❤. 

bottom of page